Wer? Gerhard Ahnfeldt
Was? Kunstmaler und Zeichner
Wann? 1916–1964
Wo? Rostock – Davos – Kairo

Gerhard Ahnfeldt war über 40 Jahre lang fast völlig vergessen. Durch Zufall stiess ich auf Teile seines Nachlasses. Daraus ist ein regelrechtes Projekt geworden, das zum Ziel hat, Ahnfeldts Leben zu erforschen und sein vielfältiges Werk wieder ans Licht zu bringen.

Dies hat mit zwei Publikationen begonnen: «Licht ins Dunkel! Der Maler Gerhard Ahnfeldt wiederentdeckt» in der Davoser Revue vom März 2013 und «Der Weg als Ziel. Gerhard Ahnfeldt in seinen Zeichnungen und Skizzen», ebenda Juni 2014. Zum 100. Geburtstag des Künstlers ist am 2. August 2016 eine reichhaltige Monographie herausgekommen (bestellbar beim Somedia Verlag oder beim Autor), und in Davos Dorf und Davos Monstein war am 4. bzw. am 5. August Vernissage zu je einer gut zweiwöchigen Ausstellung mit grossen bzw. kleinen Werken des Künstlers (siehe Flyer).

Diese Webseiten ergänzen die regulären Publikationen. Insbesondere werden hier in nächster Zeit die über 100 vermissten Bilder ausgeschrieben. Über spannende Funde und andere Neuigkeiten wird in den News berichtet werden. Halten Sie also die Augen offen, und teilen Sie bitte allfällige Beobachtungen, Erinnerungen und Anregungen dem Autor dieser Seiten mit: Rudolf Wachter. Er freut sich über jeden Beitrag, insbesondere über wiedergefundene Bilder. Wollen Sie persönlich über Neuigkeiten informiert werden? Dann treten Sie der informellen Vereinigung der FGA (Freunde Gerhard Ahnfeldts) bei! Möchten Sie ein Ahnfeldt-Bild an die Wand hängen? Dann besuchen Sie später den virtuellen Laden!

© Copyright!